Der Verein

Während der großen Dürrekatastrophe in der Sahelzone im Jahr 1985 keimte die Idee, eine eigene Initiative zu starten um der Not entgegenzuwirken. Innerhalb eines Freundeskreises in Willich wuchs der Wunsch nach persönlichem Einsatz, um die notwendigen Hilfsmaßnahmen in die Wege zu leiten zu können.

Eine erste Reise in die bis dahin sehr unerschlossene Gegend im Norden Burkina Fasos wurde geplant: Hans Grips und Michael Jantzen flogen nach Burkina Faso um die Situation in der Sahelzone zu erkunden. Ihr Eindrücke, Geschichten und Bilder berührten so viele Menschen in Willich, sodaß kurz darauf der Verein ‘Partnerschaft Willich – Zogoree’ e.V. gegründet wurde.

Bis heute ist es unser Anliegen, den Menschen in Zogoree nah zu sein um ihre Lebensumstände zu verstehen und gemeinsam mit ihnen Entwicklungskonzepte zu entwickeln. Mittlerweile sind viele grundlegende Projekte umgesetzt worden, zur Verbesserung der allgemeinen Situation beitragen.

Regelmäßig sind Vertreter des Vereins vor Ort in Burkina Faso, um zum einen den engen Kontakt mit den Menschen dort zu pflegen, und zum anderen um abgeschlossene Projekte zu inspizieren und Rechnungen zu prüfen, sowie neue Projekte zu planen.